Barbados

Bewertung abgeben

Die Insel Barbados liegt am Ostrand der Karibik auf den Kleinen Antillen mit der Hauptstadt Bridgetown die rund 7.000 Einwohner hat. Die Gesamteinwohnerzahl beträgt ungefähr 284.000 und bekannte Städte sind Bathsheba, Bridgetown und Holetown. Der internationale Flughafen ist der Grantley Adams International Airport und die Flugzeit beträgt ungefähr 9 Stunden und 30 Minuten. Die Sprache ist Englisch und für eine Reise sind Grundkenntnisse in Englisch empfehlenswert. Für die Einreise benötigt man einen gültigen Reisepass und nach Ankunft am Flughafen erhält man ein Visa on Arrival ausgestellt für die Dauer von 90 Tagen. Die Zeitverschiebung beträgt minus 5 Stunden zu Deutschland. Das Klima auf Barbados ist ein ganzjährig warmes Klima mit geringen Temperaturunterschieden. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 26 Grad Celsius.

Die Regenzeit ist von Mai bis Oktober und die Trockenzeit von November bis April. Barbados liegt auch im Einzugsbereich von Hurrikans die dort auftreten können. Die beste Reisezeit für Barbados sind die Wintermonate von Dezember bis März um dort Urlaub zu machen. Die Währung ist der Barbados-Dollar und in Banken oder Wechselstuben kann man Geld umtauschen. Die Sehenswürdigkeiten in Barbados sind die wunderschönen Strände, Trafalgar Square, Sankt Nicolas Abbey, Bridge Gate in Bridgetown, Holetown an der St. James Küste, St. James Kirche, Gold Coast, Speighttown, Farley Hill, Morgan Lewis Mill, Andromeda Garden, East Coast Highway, St. Parish Church, Castle Sam Lord, Barbados Museum und noch vieles mehr. Barbados ist der Geburtsort des Rums und sicherlich eine der schönsten Inseln in der Karibik.

barbados-karibik

Barbados ist eine Insel im Atlantischen Ozean und liegt nördlich von Südamerika. Die Insel ist 430 km² groß und die östlichste Inselkette der Antillen. Barbados hat 60 verschiedene Strände, die Urlaubern unterschiedliche Freizeitmöglichkeiten bieten. Die karibische Westküste hat weiße, traumhaft schöne Sandstrände und bietet den Urlaubern ruhiges, türkisfarbenes Wasser, in dem geschwommen werden kann. Die Strände an dieser Küste sind ideal zum entspannen und spazieren gehen. An der Südküste findet man einige Korallenriffe vor, an denen geschnorchelt und getaucht werden kann. Die Südostküste weist gegenüber den anderen Stränden auch mal pinkfarbenen Sand auf und das Meer ist hier etwas rauer. Die Wellen, die hier im Wasser vorhanden sind, bieten Surfern ideale Möglichkeiten, ihre Sportart auszuüben. Das Klima auf Barbados ist das ganze Jahr über gleichbleibend warm und die Durchschnittstemperatur beträgt 26 Grad Celsius. Von Mai bis Oktober ist Regenzeit und liegt auch im Einzugsbereich der atlantischen Hurrikans, welche von Juni bis November durch das Land ziehen können. In früheren Zeiten war fast die ganze Insel von Regenwald bedeckt.

Heute ist der Anteil des Regenwalds mit nur 18 Hektar nur noch sehr gering. Im Laufe der Zeit wurde die Insel immer mehr zum Kulturland und eine große Fläche der Insel aus Zuckerrohrplantagen. Aus Richtung Westen steigt das Land an bis zu 337 Metern im Hochland. Im Nordosten fällt das Land steil ab und die Südostküste ist sehr flach. Die Hauptstadt der Insel ist Bridgetown und sie liegt an der Westküste der Insel. In dieser Stadt befindet sich auch die Haupteinkaufsstraße, auf der die Einwohner und Urlauber ausgiebig shoppen können. Die Amtssprache ist Englisch, so dass sich Urlauber auch gut mit den Einheimischen verständigen können. Die Stadt besitzt einen großen Yachthafen und weist verschiedene, bedeutende Bauwerke britischer Kolonialarchitektur auf. Des weiteren kann das Nelson Denkmal besichtigt werden, verschiedene englische Herrenhäuser und diverse andere Sehenswürdigkeiten hat die Stadt auch zu bieten. Sportler kommen auf Barbados voll und ganz auf ihre Kosten. Neben den diversen Wassersportarten, die hier angeboten werden, kann man auf Barbados auch zum Pferderennen gehen oder beim Polo zusehen. Auch Golf Liebhaber können ihren Sport auf der Insel sehr gut ausüben.

Weitere Informationen zu Barbados: