Falmouth

Das Ziel von Kreuzfahrtschiffen in der Karibik ist Falmouth

Falmouth in Jamaika

Falmouth ist der Name eines Kolonial-Städtchens auf Jamaika, dessen historischer Stadtkern zu den am besterhaltenen der gesamten Karibik gehört. Die Stadt liegt auf der Nordseite der Insel, etwa 30 Kilometer von Montego Bay entfernt. Gegründet wurde sie 1769 von den Engländern. Ihren Namen verdankt die Stadt Sir William Trelawny. Er war damals der Insel-Gouverneur und stammte aus dem englischen Falmouth. Damals war Falmouth eine bedeutende Hafen-und Handelsstadt.

Handel

Von hier aus wurde zumeist Zucker verschifft, aber auch Rum und Sklaven. Heute die Stadt wirtschaftlich eher bedeutungslos. Sie ist ein ruhiger und gemütlicher Ort. Außerhalb Jamaikas bekannt ist Falmouth vor allem durch die großen Kreuzfahrtschiffe, die seit 2009 hier vor Anker gehen. Für sie wurde extra eine 700 Meter langes Kaianlage und eine große Einkaufspassage am Hafen gebaut. Außerdem ist Falmouth aber auch ein lebendiges Geschichtsbuch. Der Jamaika Heritage Trust stellte die gesamte Stadt unter Denkmalschutz.

Denkmalschutz

Seitdem wurden schon etliche alte Gebäude restauriert. Dazu gehören das neo-gotische Pfarrhaus der Baptisten-Gemeinde aus dem Jahr 1898, außerdem das Gerichtsgebäude ( Courthouse ), die St. Peters Church und das alte Postamt. Aber auch hübsche alte Wohnhäuser aus Holz im georgianischen Stil kann man bewundern. Die Straßen der kleinen Stadt mit ihren knapp 8.000 Einwohnern ist schachbrettartig angelegt. Sechs breite Straßen längs und ebenfalls sechs Straßen quer teilen sie. Ganz in der Nähe von Falmouth mündet der Martha Brae River ins Meer.

Sehenswürdigkeiten

Eine Floßfahrt auf diesem Fluss gehört zu den Highlights bei einem Besuch von Falmouth. Auf schmalen Bambusflößen gleitet man zuerst schnell, dann langsamer dahin. Am Schluss kann man sich wie Tarzan an einer Liane in einen kleinen See schwingen und baden. Manchmal bietet sich abends an der Mündung des Martha Brae Rivers auch ein sehr seltsames Schauspiel. Dann leuchtet der Fluss und die Fische in ihm leuchtend grün. Das sieht gespenstig aus und kommt von floureszierenden Mikro-Organismen.

falmouth-jamaika

Krokodilfarm

Ebenfalls in der Nähe der Stadt befindet sich eine große Krokodilfarm. Hier gibt es viele Baby-Krokodile. Aber auch riesige Alligatoren von 5 Metern Länge sind zu sehen. Auch Schlangen und Vögel leben hier. Das Camp ist unter anderem bekannt durch den James Bond Film „Live and let die“, zu dem hier Szenen gedreht wurden. Von Falmouth aus ist es auch nicht weit zur kleinen Stadt Ocho Rios und zu der wohl berühmtesten Touristenattraktion von Jamaika. Die Dunn`s Waterfalls stürzen hier über zahllose Kalkstein-Terrassen 200 Meter in die Tiefe. Wer möchte, kann die Fälle hinaufklettern und in den Teichen baden, die sich hier gebildet haben.

Mystic Mountain Freizeitpark

Ebenfalls in der Nähe liegt der Mystic Mountain Freizeitpark. Er ist besonders für Familien mit Kindern sehr interessant. Hier kann man nicht nur Bob fahren, sondern auch an der Zip-Line über den Dschungel schweben. Das ist ein riesiger Spaß für Jung und Alt. Auf der anderen Seite von Falmouth liegt wie erwähnt Montego Bay. Die Stadt ist erstens wesentlich größer und zweitens weitaus bekannter. Hier gibt es unter anderem viele tolle Hotels, Bars, Kneipen und Restaurants mit internationaler aber auch typisch jamaikanischer Küche. Toll ist auch der Markt auf dem Sam Spade Square.

Das könnte Sie auch interessieren

Inseln

Martinique

Die Insel Martinique liegt in der östlichen Karibik mit der Hauptstadt Fort-de-France die rund 90.000 Einwohner hat. Die Gesamteinwohnerzahl beträgt ungefähr 397.000 und die Insel gehört zu den kleinen Antillen. Der internationale Flughafen ist der […]

Allgemeine Informationen

Karibik Billig

Billig in der Karibik Urlaub machenTippsKaribik: Das Sparpotential liegt im FlugPreisvergleich nutzenZwischenstopp nutzen Billig in der Karibik Urlaub machen Die Karibik ist ja bekanntlich ein teures Reiseziel und viele Touristen möchten dort gerne einmal Urlaub […]

Inseln

Bonaire

Zu den Kleinen Antillen gehört Bonaire mit der Hauptstadt Kralendijk die rund 12.000 Einwohner hat. Die Gesamteinwohnerzahl beträgt ungefähr 13.000 und es ist die zweitgrößte der ABC Inseln und ein Taucherparadies da es dort eine […]