Haiti

Liegt auf der Antilleninsel Hispaniola

Insel Haiti

Haiti liegt auf der Antilleninsel Hispaniola und grenzt an die Dominikanische Republik. Das Land ist etwa so groß wie Belgien und hat rund 10 Millionen Einwohner. Haiti ist ein sehr armes Land und das schwere Erdbeben im Jahr 2010 verschlechterte die wirtschaftliche Lage noch zusätzlich. Obwohl das tropische Land über 1700 Kilometer feinsandige karibische Küste hat, gibt es nur sehr wenig Tourismus, einfach deshalb, weil die Infrastruktur dafür fehlt. Lange gab es nur im Norden des Landes auf der Halbinsel Labadee, etwa 200 Kilometer von der Hauptstadt Port-au-Prince entfernt, ein Feriengebiet.

Labadee

Hierher kamen jährlich fast eine Million Kreuzfahrt-Passagiere zum Baden. Heute gibt es rund um das Cap Haitien mehrere sehr schöne Strandhotels und Bungalowanlagen. Aber auch im Süden bei der Stadt Jacmel, etwa 80 Kilometer von der Hauptstadt entfernt, lässt es sich sehr schön baden, schnorcheln, tauchen oder am Strand wandern. Auch Anbieter aller möglichen Wassersportarten sind schon vor Ort. Der kleine Nachbar der Dominikanischen Republik versucht alles, um mehr Touristen ins Land zu bringen.

labadee-kreuzfahrtschiffe

Wenig Tourismus vorhanden

Trotzdem ist Haiti immer noch ein Urlaubsland für Individualisten und Menschen, die fernab ausgetretener Touristenpfade ihre Ferien verbringen möchten. Doch Urlaub in Haiti lohnt sich durchaus. Weil das Land eine sehr vielfältige Natur und eine interessante Geschichte hat. Die Bevölkerung Haitis ist an sich sehr gastfreundlich und auch wenn es durchaus Ecken gibt, die ein Fremder besser meiden sollte, ist der Tourist in Haiti nicht gefährdeter, als in anderen Teilen der Karibik.

Sicherheit

Besonders sicher sind natürlich gut organisierte Gruppenreisen, die den sicherheitsrelevanten Gegebenheiten umfassend Rechnung tragen und die Teilnehmer bereits am Flughafen empfangen und während des gesamten Aufenthalts in Haiti begleiten. Aber auch auf eigene Faust kann Haiti heute schon bereist werden, wenn man die aktuellen Warnhinweise befolgt.

haiti-karibik

Das Land hat viele Sehenswürdigkeiten. Einige von ihnen liegen in und um die Hauptstadt. Dazu gehört Petionville ein Vorort von Port au Price. Er ist einer der wohlhabendsten Orte von Haiti, hier wohnen die Oberschicht und die Diplomaten, aber hier gibt es auch schicke Hotels, tolle Restaurants und Bars, angesagte Läden. Ein ganz anderes Port au Price lernt der Tourist in der Marche de Fer, der riesigen Markthalle im Stadtzentrum kennen. Hier gibt es alles Mögliche zu kaufen, auch die berühmten Voodoo-Puppen, schöne Schnitzereien und tolle Schmuckstücke.

Sehenswürdigkeiten

Im Ogier-Fombrun-Museum erfährt man sehr Interessantes über die Geschichte Haitis. Ein Naturwunder ist in der Nähe von Jacmel im Süden Haitis zu sehen, das Bassin Bleu. Es handelt sich dabei um einen spektakulären Wasserfall, den man nach einer spannenden Wanderung erreicht und in dem man auch schwimmen kann. Auf dem fast 1000 Meter hohem Chaine Bonnet l`Eveque liegen die gut erhaltenen Überreste der Zitadelle La Ferriere. Sie gehört zu den größten Sehenswürdigkeiten Haitis und sollte am besten hoch zu Ross bestiegen werden, weil selbst Geländefahrzeuge nur die halbe Strecke schaffen können.

Weitere Informationen zu Haiti:

Das könnte Sie auch interessieren

Inseln

Aruba

In der südlichen Karibik nur 25 Kilometer nördlich von Venezuela liegt Aruba mit der Hauptstadt Oranjestad die rund 30.000 Einwohner hat. Die Gesamteinwohnerzahl beträgt ungefähr 106.000 und Aruba ist eine der drei ABC Inseln. Der […]

Allgemeine Informationen

Karibik Flug

Wie lange dauert in Direktflug in die KaribikWas kostet ein Karibik FlugKombination mit Florida nutzenInseln mit der Fähre erreichenInselhopping nutzenEinsatz von kleinen Flugzeugen Ein Karibik Flug ist nicht gerade billig und die Flugverbindungen sind sehr […]

Allgemeine Informationen

Karibik Hotels

Die Auswahl an Karibik Hotels ist für Touristen sehr groß und es gibt für jeden Geschmack und Geldbeutel ein passendes Hotel in der Karibik wo man übernachten kann. Zuerst sollte man sich bei der Hotelsuche […]