Montego Bay

Die zweitgrößte Stadt von Jamaika ist Montego Bay

Montego Bay auf Jamaika

Wer seinen Urlaub in Montego Bay verbringt, erlebt nicht nur jede Menge Sehenswürdigkeiten, sondern auch Reggaefeeling pur. Montego Bay ist die zweitgrößte Stadt Jamaikas und liegt im Norden. Entlang der Gloucester Avenue befinden sich zahlreiche Hotels sowie der beliebte Doctor’s Cave Beach. In unmittelbarer Nähe hat der Flughafen Montego Bays seinen Sitz. Doch es gilt dort nicht nur Glanz und Glamour zu erfahren. Auch das alltägliche Leben in den Gebirgen ist sehr eindrucksvoll.

Strände

Schöne Sandstrände, Golfplätze und historische Bauwerke erwarten Touristen. Gerade in der Innenstadt Montego Bays finden Urlauber noch einzigartige Stein- und Holzhäuser im alten Stil. Auch für Sportbegeisterte gibt es vielzählige Möglichkeiten, sich auszutoben. Schnäppchenjäger sind dort ebenfalls am richtigen Ort. Touristen, die einfach nur Sonne, Sand und Strand genießen sowie entspannen möchten, fühlen sich in Montego Bay wohl.

Sehenswürdigkeiten

Gerade wegen der Sehenswürdigkeiten interessieren sich immer mehr Urlauber für Montego Bay. Die Kultur und Landschaften sind einfach atemberaubend. Reisende lieben die Ras Natango Galerie. Hierbei handelt es sich um eine kleine Kunstgalerie, die in einer schön angelegten Oase liegt. Besucher genießen eine herrliche Panoramaaussicht und erfreuen sich über die fantastische Atmosphäre. In der Galerie gibt es originale Kunstmalereien zu sehen. Diese stammen von dem Künstler Ras Natango sowie von seinem Sohn Ayale und weiteren örtlichen Künstlern. Dort befinden sich ebenfalls ein kleiner Geschenkeladen und ein gemütliches Restaurant, wo es lokale Spezialitäten gibt.

Ausflüge

Eine tolle Gartentour mit Vogelbeobachtung rundet das Angebot ab. Auch die Mayfield Falls sind ein Besuch wert. Er ist zwar nicht der größte Wasserfall, dafür aber der schönste mitten im Regenwald. Touristen haben die Möglichkeit, den Wasserfall zu Fuß zu erklimmen und in den Becken zu schwimmen. Das Wasser ist nicht nur erfrischend, sondern auch kristallklar und sauber. Die ruhige Wanderung dauert zwei Stunden. Urlauber lassen sich empfehlen, das Rose Hall Great House zu besichtigen.

montego-bay-strand

Das prächtige Herrenhaus stammt aus dem Jahr 1770. Im Jahr 1960 ließ es sich aufwendig restaurieren. Dennoch sind die Räume authentisch hergestellt. Eine Legende sagt, dass es in dem alten Bauwerk spukt. Denn die damalige Besitzerin Annie Palmer soll dort mehrere Sklaven sowie drei Ehemänner ermordet haben. Ein Blick ins schaurige Haus ist in jedem Fall lohnenswert. Für Feinschmecker ist eine Tour zur Croydon Plantage empfehlenswert. Schon die Fahrt dort hin ist ein tolles Ereignis.

Die Croydon Plantage liegt am Ende der Catadupa Mountains. Sie ist ordentlich gepflegt und Urlauber erhalten einen guten Einblick über den Anbau der exotischen Früchte. Köstlichkeiten wie Zuckerrohr, Kokos, Sternfrucht und Litschi dürfen von Touristen probiert werden. Reisende erfahren mehr über die Verarbeitung der Kaffeebohnen und über die Bienenzucht. Interessant ist der Cinnamon Hill Golfplatz. Hierbei handelt es sich um einen 18-Loch-Golfplatz, der 400 Hektar groß ist. Der Platz ist gepflegt und bietet für jede Spielstärke etwas an.

Das könnte Sie auch interessieren

Sehenswürdigkeiten

Karibik Sehenswürdigkeiten

Bekannte Karibik Sehenswürdigkeiten sind El Yunque National Forest, Pitons, Old San Juan, Marigot Bay, Boiling Lake, Harrison’s Cave, Seven Mile Beach, Paradise Island, Labadee und noch viele mehr. In der Karibik können sich Touristen natürlich […]

Allgemeine Informationen

Karibik Hurrikan

Hurrikan in der KaribikWann tritt ein Hurrikan aufWann ist die beste Reisezeit ohne StürmeWelche Monate sollte man meidenWelche Inseln sollte man meidenWann entsteht ein Hurrikan Hurrikan in der Karibik Mit einem Karibik Hurrikan muß man […]

Allgemeine Informationen

Karibik Währung

Die Karibik Währung ist auf den verschiedenen Inseln sehr unterschiedlich und das beste Zahlungsmittel in der Karibik ist der US-Dollar wo man in der Regel überall bezahlen kann. Aber einige Inseln haben eine eigene Währung […]