Montserrat

In der östlichen Karibik befindet sich die Insel Montserrat mit der Hauptstadt Plymouth die rund 3.500 Einwohner hat. Die Gesamteinwohnerzahl beträgt ungefähr 6.400 und die Insel gehört zu den Kleinen Antillen. Montserrat verfügt über keinen eigenen Flughafen und Touristen müssen auf dem Flughafen im benachbarten Antigua landen und anschließend mit einer Fähre zur Insel fahren. Die Sprache ist Englisch und für eine Reise sind Grundkenntnisse in Englisch empfehlenswert. Für die Einreise benötigt man einen gültigen Reisepass und es gelten die gleichen Einreisebestimmungen wie für Grossbritannien da die Insel ein Überseegebiet des Vereinigten Königreichs ist. Die Zeitverschiebung beträgt minus 5 Stunden zu Deutschland. Das Klima in Montserrat ist ein tropisches Klima mit einer Regenzeit von Juni bis Oktober und einer Trockenzeit von November bis Mai.

Die durchschnittliche Jahrestemperatur in Montserrat beträgt 25,4 Grad Celsius. Die beste Reisezeit für Montserrat ist von Februar bis Mai um dort Urlaub zu machen. Die Währung ist der Ostkaribische Dollar und in Banken oder Wechselstuben kann man Geld umtauschen. Aufgeteilt ist Montserrat in die Regionen Saint Anthony, Saint Georges und Saint Peter’s. Die Sehenswürdigkeiten in Montserrat sind der Volcano Visitor’s Center, Carr’s Bay, Oriole Walkway, The Cot Trail, Plymouth, wunderschöne Sandstrände wie der Rendezvous Beach und noch vieles mehr. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und bei Touristen noch eher unbekannt und deshalb ein Geheimtipp in der Karibik. Der Schichtvulkan Soufrière Hills ist noch auf der Insel aktiv und die letzte Eruption war im Jahre 2008.

montserrat-karibik

Eine der Inseln in der Karibik, welche sehr gerne und vor allem sehr oft besucht wird, ist die Monserrat. Dabei zählt diese zu den kleinen Antillen, welche zu einem Überseegebiet zählen, welches im vereinigten Königreich liegt. Südwestlich von Antigua liegt die Insel Montserrat sowie südöstlich von Nevis und nordwestlich von Guadeloupe. Dabei sollten Sie vor allem beachten, dass es sich bei dieser Insel Montserrat um eine Insel in der Karibik handelt, welche einen vulkanischen Ursprung besitzt. Dabei besteht dieser Vulkan aus drei vulkanischen Massiven, welche im Norden Silver Hills, im Süden Soufrière Hills und in der Mitte Centre Hills bezeichnet werden. Wenn Sie sich das Klima anschauen, dann herrschen auf der Insel Montserrat tropische Temperaturen zwischen 23 und 30 Grad. Allerdings gibt es dort im Gegensatz zu anderen Inseln keinerlei Regen- oder Trockenperioden. Auch sollten Sie sich unbedingt die winzige Felseninsel mit dem Namen Little Redonda anschauen, welche mit weniger als 1000 Quadratmeter überzeugt und nur etwa 290 Meter von der Nordküste entfernt zu finden ist. Von den Vulkanen sind auf der Insel Montserrat nur noch die Soufrière Hills aktuell aktiv.

Allerdings wird laut Geologen davon ausgegangen, dass der letzte Ausbruch dieses Vulkans etwa 20000 Jahre her ist. Allerdings sollte beachtete werden, dass der letzte Vulkanausbruch erst nach 400jähriger Pause eingetreten ist und sich dabei durch Erdbebenschwärme im Jahre 1992 ankündigte. Ein großer Teil der Insel wurde schließlich 1995 durch einen Vulkanausbruch sehr verwüstet. Dadurch zählt der Großteil der Insel Montserrat als Sperrgebiet, so dass es sehr gefährlich ist, das Küstengewässer zu befahren, weil es keinerlei Seekarten gibt. In der näheren Umgebung auf dem See kann auch ein starker Schwefelwasserstoffgeruch wahrgenommen werden. Von einem kompletten Sperrgebiet wird auch noch gesprochen in einem Umkreis von etwa zehn Seemeilen, da davon gesprochen wird, dass der Vulkan immer noch aktiv ist, so dass über den Seefunk auch mehrmals täglich mitgeteilt wird, ob eine entsprechende Bedrohung besteht. Allerdings wurde das Sperrgebiet 2005 teilweise aufgehoben, so dass heute auch Führungen auf der Insel angeboten werden können, um einen besseren Einblick in alles zu bekommen. Die nördliche Bucht kann dabei außerdem auch von Schiffen angelaufen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Sehenswürdigkeiten

Karibik Sehenswürdigkeiten

Bekannte Karibik Sehenswürdigkeiten sind El Yunque National Forest, Pitons, Old San Juan, Marigot Bay, Boiling Lake, Harrison’s Cave, Seven Mile Beach, Paradise Island, Labadee und noch viele mehr. In der Karibik können sich Touristen natürlich […]

Dominikanische Republik

Puerto Plata

Puerto Plata in der Dominikanischen RepublikGeschichteWetter und Klima Puerto Plata in der Dominikanischen Republik Die Stadt Puerto Plata ist eine Stadt im Norden der Dominikanischen Republik. Der Name bedeutet aus dem Spanischen in das Deutsche […]

Amerikanische Jungferninseln

Amerikanische Jungferninseln

In der östlichen Karibik befindet sich die Inselgruppe Amerikanische Jungferninseln die sich auf Englisch United States Virgin Islands nennen. Sie bestehen aus den drei Hauptinseln Saint Croix, Saint John und Saint Thomas. Die Hauptstadt der […]