Saba

Die Insel Saba liegt in der östlichen Karibik mit der Hauptstadt The Bottom mit nur 462 Einwohnern. Die Gesamteinwohnerzahl beträgt ungefähr 1.400 und die Insel ist die kleinste bewohnte in der Karibik. Der Flughafen ist der Juancho E. Yrausquin Airport und die Flugzeit beträgt ungefähr 10 Stunden. Es gibt aber auch eine Fährverbindung von St. Marteen nach Saba und die Überfahrt dauert 1,5 Stunden. Die Sprachen sind Holländisch, Englisch und Papiamentu. Für eine Reise sind Grundkenntnisse in einer der Sprachen empfehlenswert. Für die Einreise benötigt man einen gültigen Reisepass und es gelten die gleichen Einreisebestimmungen wie für die Niederlande. Die Zeitverschiebung beträgt minus 5 Stunden zu Deutschland. Das Klima in Saba ist ein tropisches Klima mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 27 Grad Celsius.

Die beste Reisezeit für Saba ist somit ganzjährig und beliebte Reisemonate sind von Dezember bis April um dort Urlaub zu machen. Die Währung ist der US-Dollar und in Banken oder Wechselstuben kann man Geld umtauschen. Saba ist noch ein Geheimtipp in der Karibik wo man Ruhe und Erholung findet. Nur ca. 25.000 Touristen reisen pro Jahr auf die Insel. Die Sehenswürdigkeiten in Saba sind der Saba National Marine Park, Mount Scenery Trail, die beeindruckende Unterwasserwelt von Saba, Steilküsten, Green Island, Saba Marine Park, Bucht Tent Bay, Bucht Ladder Bay, The Major Osmar Ralph Simmons Museum, Harry L. Johnson Museum und noch vieles mehr. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und besteht zum größten Teil aus dem Vulkan Mount Scenery der eine Höhe von 877 Meter hat.

saba-karibik

Natürlich gibt es auch in der Karibik viele schöne Orte, welche Sie sich unbedingt ansehen sollten. Eine davon stellt die Insel Saba in der Karibik dar, welche ein ganz besonderer Ort darstellt und garantiert einen Besuch wert sein sollte. Saba bezeichnet man als die kleinste bewohnte Insel, welche es in den ehemaligen Niederländischen Antillen gibt. Zusätzlich zählt die Insel seit 10. Oktober 2010 zu den drei BES-Inseln, welche als eine „Besondere Gemeinde“ des niederländischen Königreiches im Osten der Karibik bezeichnet werden. Saba ist eine der Inseln, welche zu den Inseln über dem Winde gehören und im Südwesten von St. Maarten sowie im Nordwesten von Sint Eustatius liegen. Die Insel ist dabei vulkanischen Ursprungs und besteht zum größten Teil aus dem Vulkan Mount Scenery. Dieser Vulkan besteht dabei aus insgesamt vier Vulkankegeln, welcher am höchsten Gipfel etwa 877 Meter Höhe erreicht. Damit erreicht dieser den höchsten Punkt des Königreichs der Niederlande. Insgesamt hat die Insel Saba ein Volumen von etwa 13 Quadratmetern und besticht dabei vor allem mit der runden Form.

Dabei wird ein Durchmesser von insgesamt 4,5 Kilometer gemessen, welche von Steilküsten umgeben sind, während absolut keine natürliche Strände vorhanden sind. Besonders empfehlenswert zum anschauen ist auch, die etwa 250 nördlich gelegene Insel Green Island, welche nicht bewohnt ist und sehr felsig ist. Das tolle an dieser Insel ist, dass auf dieser tropische Pflanzen wachsen und dadurch diese Insel zu etwas sehr besonderem machen. Dabei gibt es, wenn Sie The Bottom, mit einer Einwohnerzahl von etwa 600, einschließen insgesamt vier Siedlungen zu denen auch Windwardside, Zions Hill und St. Johns zählen. Obwohl die Insel Saba zum Königreich der Niederlande zählt, ist diese zwar überseeisches Hoheitsgebiet, gehört allerdings nicht zur Europäischen Union. Bei einer Einwohnerzahl von insgesamt 1846 sind diese in 58 Prozent römisch-katholisch, 14 Prozent anglikanisch sowie 22 Prozent anderer Religionsgemeinschaften aufgeteilt. Dabei zählt Niederländisch als Landessprache, doch wird englisch sowohl als Umgangs- als auch Schul- und Amtssprache dort verwendet. Dabei sprechen fünf Prozent der Bevölkerung spanische und nur zwei Prozent niederländisch als Muttersprache sowie zusätzlich ein Prozent die Kreolsprache Papiamentu. Es lohnt sich auf jeden Fall dort vorbei zu schauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Sehenswürdigkeiten

Karibik Sehenswürdigkeiten

Bekannte Karibik Sehenswürdigkeiten sind El Yunque National Forest, Pitons, Old San Juan, Marigot Bay, Boiling Lake, Harrison’s Cave, Seven Mile Beach, Paradise Island, Labadee und noch viele mehr. In der Karibik können sich Touristen natürlich […]

Jamaika

Jamaika Sehenswürdigkeiten

Die besten Jamaika Sehenswürdigkeiten sind das Blue Hole in Ocho Rios, Seven Mile Beach, Dunn’s River Falls and Park, Negril Cliffs und noch viele mehr. Jamaika ist ein tolles Urlaubsziel. Touristen entdecken hier nicht nur […]

St. Martin

Marigot

Der Hauptort von St. Martin ist MarigotKlimaLageUnterkunft Der Hauptort von St. Martin ist Marigot St. Martin ist eine hügelige Insel die sich am karibischen Meer befindet. Sie ist circa 87 Quadratkilometer groß und der Hauptort […]