Trinidad und Tobago

Der Inselstaat Trinidad und Tobago liegt in der östlichen Karibik mit der Hauptstadt Port-of-Spain die rund 50.000 Einwohner hat. Die Gesamteinwohnerzahl von Trinidad und Tobago beträgt ungefähr 1,3 Millionen und die Inseln gehören zu den Kleinen Antillen. Der internationale Flughafen von Tobago ist der Crown Point International Airport und von Trinidad der Piarco International Airport. Die Flugzeit nach Trinidad und Tobago beträgt ungefähr 10 Stunden. Die Sprache ist Englisch und für eine Reise sind Grundkenntnisse in Englisch empfehlenswert. Für die Einreise nach Trinidad und Tobago benötigt man einen gültigen Reisepass und nach Ankunft am Flughafen erhalten Touristen ein Visum on Arrival ausgestellt für die Dauer von 90 Tagen. Die Zeitverschiebung in Trinidad und Tobago beträgt minus 5 Stunden zu Deutschland. Das ist ein tropisches Klima mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 27 Grad Celsius.

Die beste Reisezeit für Trinidad und Tobago ist von Dezember bis März um dort Urlaub zu machen. Die Währung in Trinidad und Tobago ist der Trinidad und Tobago Dollar und in Banken oder Wechselstuben kann man Geld umtauschen. Bekannte Städte in Trinidad und Tobago sind Port-of-Spain und Scarborough. Die Sehenswürdigkeiten in Trinidad und Tobago sind das Main Ridge Forest Reserve, Fort King George, Buccoo Reef, Queen’s Park Savannah, Stollmeyer’s Castle, Frederick Street, Fort San Andres, Botanischen Gärten, Fort George, Our Lady of Laventille, Blue Basin Falls, Hindu-Tempelanlage in Carapichaima, Asa Wright Nature Center, Mangrovensumpf Caroni Swamp, Pitch Lake und noch vieles mehr. Der Tourismus ist eine wichtige Einkommensquelle für Trinidad und Tobago und Kreuzfahrtschiffe sorgen für Tagestouristen.

trinidad-und-tobago-karibik

Die beiden Inseln , die mit herrlichen Sandstränden aufwarten, werden auch „Die Perlen im karibischen Meer“ genannt und gehören zu den schönsten Reisezielen in der Karibik. Dem Urlauber bieten sich hier ideale Wassersportmöglichkeiten und Naturliebhaber kommen in dieser einmaligen Flora und Fauna voll auf ihre Kosten. Die Hauptinsel Trinidad und das Tobago wurden im Jahre 1498 von Kolumbus entdeckt und zeichnen sich durch feine Sandstrände und warmes Klima während des ganzen Jahres aus.

Sehenswürdigkeiten:

Die Landeshauptstadt Port-of-Spain hat einen bedeutenden Hafen, der sich im Nordwesten von Trinidad befindet. Besonders empfehlenswert ist ein Spaziergang durch die Stadt, die zahlreiche Gebäude aus viktorianischer Zeit beherbergt. Auch lohnt sich ein Besuch des Botanischen Gartens mit seinen schön gestalteten Parkanlagen. Die Haupteinkaufsstraße Frederic Street lädt zu einem ausgiebigem Bummel ein. Weiter hat Port-of-Spain mehrere Museen, Kunstgalerien und eindrucksvolle Sakralbauten, die einen Besuch wert sind. Freunde des Cricket haben die Möglichkeit, im Cricket-Stadion von Port-of-Spain einem Spiel beizuwohnen. Besonders zu empfehlen ist ein Tagesausflug in die kleine Stadt San Fernando. Hier ist der Ausgangspunkt zu einer Fahrt zum Pitch Lake, der weltweit als der größte natürliche Asphaltsee gilt.

Etwa 30 Kilometer von Trinidad entfernt, befindet sich Tobago, das trotz seiner kleineren Fläche einiges zu bieten hat. Viele Traumstrände und Korallenriffe begeistern immer wieder die Besucher aufs Neue. Die Hauptstadt Scarborough mit dem Fort King George, einer Befestigungsanlage, ist einen Besuch wert. Der Botanische Garten und der Hafen können jederzeit besichtigt werden und das Innere der Insel, das teilweise aus Regenwäldern besteht, ist ein besonderes Erlebnis für Wanderer. Dabei können bei dieser Exkursion seltene Bäume, wie Feigen, Brotfruchtbäume und weitere Edelhölzer entdeckt werden. Es sollte jedoch nicht versäumt werden, dem Ort Charlotteville einen Besuch abzustatten, da sich hier prachtvolle Gebirgszüge zum Meer neigen.

Flora und Fauna:

Auf Trinidad und Tobago hat eine einmalige Tier und Pflanzenwelt ihre Heimat gefunden. Bei einer Wanderung durch die Insel-Nationalparks können Affen, Ameisenbären und Gürteltiere aus der Nähe beobachtet werden. In den Mangrovensümpfen sind Kaimane und Wasservögel unterwegs. In den Monaten von März bis Juli legt die größte Meeresschildkröte der Welt am Strand ihre Eier ab, das immer wieder ein Naturerlebnis ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Inseln

ABC-Inseln

Aruba, Bonaire und Curacao sind die ABC Inseln der KaribikArubaBonaireCuracao Aruba, Bonaire und Curacao sind die ABC Inseln der Karibik Die ABC-Inseln Aruba, Bonaire und Curacao gehörten ehemals zu den niederländischen Antillen. Sind seit vielen […]

Bahamas

Castaway Cay

Castaway Cay Insel in der KaribikWer darf alles auf die InselWas gibt es alles auf der InselBeeindruckende FischartenWie kommt man auf die Insel Castaway Cay Insel in der Karibik Willkommen auf der Disney Insel. Für […]

Barbados

Harrison’s Cave

Harrison’s Cave auf BarbadosKann man die Tropfsteinhöhle besichtigenSeit wann ist die Höhle für die Öffentlichkeit zugänglichWie groß ist die TropfsteinhöhleWie teuer ist eine Führung durch die Harrison’s CaveRenovierungFazit Harrison’s Cave auf Barbados Eine schöne Tropfsteinhöhle […]