Varadero

Varadero ist ein schöner und bekannter Badeort in Kuba

Varadero in Kuba

Die Geschichte von Varadero – der Name bedeutet „Reparaturdock“ – begann mit den Kapitänen, die einst mit ihren Schiffen hier zu Ausbesserungsarbeiten vor Anker gingen. Den Reiz der traumhaften Sandstrände entdeckten dann reiche Kubaner, die entlang der Strände ihre prächtigen Villen errichteten. Später kamen dann gut betuchte Amerikaner und damit gewann Varadero als Touristenziel eine erhebliche Bedeutung. 20 Kilometer feinster weißer Sandstand und tiefgrünes, klares Wasser haben dafür gesorgt, dass das Städtchen auf der Landzunge Hicacos an der Nordküste von Kuba zum Badeort Nummer eins auf Kuba wurde.

Ein Paradies für Wassersport

Wassersportfreunde erleben hier ein wahres Paradies an Wassersportmöglichkeiten. Tauchen und Schnorcheln am Korallenriff bei glasklarem Wasser. Weiterhin auch beliebt ist Surfen oder mit Delfinen schwimmen. Hochseeangeln oder Jetskifahren – alles ist möglich bei besten Bedingungen. Und am Abend erwacht das „Mallorca Kubas“ mit Salsamusik in zahlreichen Diskotheken und Klubs. Musik ist das Lebenselixier von Varadero. Vor 50 Jahren war Varadero ein bekanntes Zentrum der Musikwelt und Kulturszene auf Kuba.

Veranstaltungen

Festivals und Konzerte waren an der Tagesordnung. Fast wie in Rio wird auch hier im Februar fröhlich und schwungvoll mit viel Musik und farbenfrohen Kostümen Karneval gefeiert. Wer sich für die Geschichte und Kultur interessiert, sollte es nicht versäumen, das Museo Minicipal de Varadero zu besuchen. Also ist ein Besuch für Touristen immer zu empfehlen. Das städtische Museum wurde Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet. Das leuchtend blau-weiße Holzhaus beherbergt zahlreiche Dokumente über die Geschichte von Varadero. Weiterhin sieht man dort Kopien von Felsmalereien der Ureinwohner, die schon vor der Entdeckung durch Christoph Kolumbus auf Kuba lebten. Es gibt aber auch interessante Landkarten der Halbinsel Hicacos.

Beeindruckendes Naturreservat

Naturliebhaber können das „Reserva Ecólogica Varadero“ erwandern. Das Naturreservat liegt nahe dem Badeort und ist durch ein weitverzweigtes Wegenetz sehr gut erschlossen. Eine ursprüngliche und dichte Vegetation und eine Höhle mit faszinierenden Höhlenmalereien erwarten die Besucher. Besonders eindrucksvoll sind die riesigen Stachelkakteen, die teilweise schon bis zu 500 Jahre alt sind. Weiterhin werden dort auch Ausflüge und Touren angeboten. Diese sind sehr sehenswert und ein Highlight der Reise.

varadero-kuba

Nach einem erlebnisreichen Tag lassen sich dann am Abend die kubanische Küche und die klassischen kubanischen Cocktails am Strand oder in einem der vielen Restaurants wunderbar genießen. Die Picadillo habanero, eine Zusammenstellung aus Rinderhack und Tomaten und Oliven zusammen mit der frittierten Kochbanane sind eine typische kubanische Köstlichkeit. Den Ausklang bildet eine der vielen süßen Cremes und der unvermeidliche Espresso mit reichlich Zucker.

Wetter, Klima und beste Reisezeit

Die beste Reisezeit um seine Ferien auf Kuba zu verleben ist die angenehmere kühle Trockenzeit von November bis April. Dann liegen die Tagestemperaturen um 30 Grad Celsius. Das Wasser hat 24 bis 27 Grad Wärme. Anders ist es in unserem europäischen Sommer. Dann bestimmen pro Monat 10 – 11 Regentage und schwüle 32 Grad Celsius das Klima. Besonders über die Wintermonate kommen viele Touristen. Denn dort scheint immer noch die Sonne mit warmen Temperaturen. Also ist dies eine sehr gute Zeit für eine Reise. Aber die Preise in den Hotels steigen dann natürlich auch an. Dann ist Hochsaison und man muß mehr Geld ausgeben für eine Übernachtung. Das sollte man wissen wenn man dort hinreisen möchte.

Einreisebestimmungen

Die Einreise ist problemlos möglich. Ein Visum wird erst bei einem Aufenthalt von mehr als 30 Tagen erforderlich. Bis dahin reicht die „Touristenkarte“, die vor Einreise erworben werden muss, zusammen mit einem noch 6 Monate gültigen Reisepass. Wenn man längers bleiben möchte dann benötigt man ein Viusm. Für einen Urlaub ist die Touristenkarte aber ausreichend. Die meisten bleiben meistens zwei Wochen. Danach fliegen diese wieder nach Hause. Man sollte aber schon eine Woche dort Urlaub machen. Ansonsten sieht man nicht viel von Varadero.

Das könnte Sie auch interessieren

Guadeloupe

Guadeloupe

Im Osten der Karibik auf den kleinen Antillen liegt Guadeloupe mit der Hauptstadt Basse-Terre die rund 12.000 Einwohner hat. Die Gesamteinwohnerzahl beträgt ungefähr 400.000 und die Insel ist ein Überseedépartement und eine Region Frankreichs. Sie […]

Allgemeine Informationen

Karibik Flughafen

Es gibt sehr viele Karibik Flughafen und die meisten Inseln verfügen über einen eigenen Airport und dieser wird von vielen Fluggesellschaften aus den USA und auch aus Europa angeflogen. Die Deutsche Charterfluggesellschaft Condor fliegt zum […]

Jamaika

Jamaika Dollar

Das passende Reisegeld in Jamaika, damit die Reisekasse stimmtDie gängigen Dollarmünzen und Scheine des Jamaika Dollars im UmlaufDas Aussehen der MünzenDas Aussehen der ScheineGesetzliche Vorschriften und der UmtauschBankautomaten Das passende Reisegeld in Jamaika, damit die […]