Marigot

St. Martin

Der Hauptort von St. Martin ist Marigot

St. Martin ist eine hügelige Insel die sich am karibischen Meer befindet. Sie ist circa 87 Quadratkilometer groß und der Hauptort des französischen Gebiets heißt Marigot. Der Hauptort des niederländischen Orts heißt Philipsburg. Am 11 November 1493 wurde die Insel von Christoph Kolumbus entdeckt. Das war an dem Namenstag von dem heiligen Martin, deswegen der Name St. Martin.

Die Insel ist im Gegensatz zu den benachbarten Inseln sehr stark besiedelt. Auf der französischen Seite der Insel bezahlt man mit Euro, bei dem Niederländischen Teil mit Karibischen Gulden. Auf beiden Inselseiten wird der US-Dollar akzeptiert.

Klima

Auf der Insel herrscht tropisches Monsunklima. Die Trockenzeit streckt sich von Januar bis April und die Regen und Hurrikan Zeit dauert von August bis Dezember. Der Wind auf der Insel kommt von Ost oder Nordost und die Lufttemperatur liegt meist zwischen 20 und 34 Grad.

Auf dem Französischen Gebiet der Insel gibt es einen Flugplatz (L´Esperance). Diesen Flugplatz wird von dem Postflugzeug und den Linienmaschinen angeflogen. Auf dem Niederländischen Gebiet gibt es den Princess Juliana International Airport.

Diesen findet man direkt an der Küste. Da die Landebahn in der Nähe von dem Strand ist fliegen die Maschinen fast über den Köpfen der Menschen. So kann man die landenden Flugzeuge aus nächster Nähe fotografieren.

Lage

Marigot liegt sehr zentral, in ein paar Minuten zu Fuß ist man am Hafen und an der Marina. In Marigot gibt es ausreichend Zimmer die sauber sind und über eine gute Klimaanlage verfügen. Über das Preis-Leistungsverhältnis kann man auf keinen Fall meckern.

Als Freizeitbeschäftigung wird Wasserski, Tiefseefischen, Surfen und Parasailing angeboten. Auch Schnorchel und Tauch-Exkursionen sind möglich. Von Marigot aus kann man auch die Insel Anguilla besuchen, dort sind die Segler, Fischer und Bootsbauer ansässig und es gibt wunderschöne samtige weiße Strände.

Unterkunft

In Marigot gibt es kleine malerische private Gasthäuser aber auch große Hotels, luxuriöse Villen, es ist für jeden etwas dabei. Abends kann man das Nachtleben in freien Zügen genießen und sich in Discos, Bars, Casinos usw. aufhalten.

Man kann auch ohne Probleme und vor allem günstig ein Fahrzeug mieten, es wird auf der Rechen Seite gefahren und es werden internationale und ausländische Führerscheine akzeptiert.

marigot-karibik

Es gibt aber auch genügend Taxis in Marigot, man sollte sich aber vor der Fahrt nach dem Preis erkunden, da es viele Schlitzohre gibt. Wenn man in Sachen Shopping etwas benötigt ist man in Marigot auch genau richtig, egal ob Schmuck, Lederwaren, Diamanten etc. man findet alles und sogar zollfrei.

Gerade im Zentrum von Marigot gibt es viele Einkaufsmöglichkeiten. Wenn man mit der Ganzen Familie in Marigot ist, dann kann man auch einen Ausflug auf die Schmetterlingsfarm in der Nähe von Orient Bay machen.

Oder man besichtigt die Zuckerrohr Plantage aus dem Jahr 1786. In Marigot überzeugen auch die Restaurants, man bekommt köstliches Essen serviert und das zu einem fairen Preis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kreuzfahrtschiffe

Celebrity Eclipse

Kreuzfahrtschiff Celebrity EclipseAllgemeinesKabinenSuitenRestaurantsUnterhaltungKreuzfahrten Kreuzfahrtschiff Celebrity Eclipse Das Kreuzfahrtschiff Celebrity Eclipse der Solstice-Klasse wurde in Papenburg auf der Meyer-Werft gebaut. Es gehört der Reederei Celebrity Cruises aus Miami in Florida. Am 11. März 2010 wurde das […]

Kuba

Kuba Sehenswürdigkeiten

Interessante Kuba Sehenswürdigkeiten sind Varadero Beach, Playa Paraiso, Old Havana, Valle de Vinales, Plaza Vieja, Sirena Beach, Playa Pilar, Plaza de la Catedral, Plaza Mayor  und noch viele mehr. Haben Sie Kuba als Urlaubsort gewählt, […]

Jamaika

Dunn`s River Falls

Dunn`s River Falls in JamaikaTropischer GartenGeschichteKaskadenTolle AussichtInfrastruktur Dunn`s River Falls in Jamaika Die Dunn`s River Falls sind eine der großen Attraktionen von Jamaika und liegen in Ocho Rios. Obwohl die Wasserfälle inzwischen als Freizeitpark vermarktet […]